Elisa

Icih mag´s ja eher sensual und lifestyle. Reines fahion ist nicht so mein Ding und der Herbst mit seiner Atmosphäre ist mir die liebste Jahreszeit. Warum also nicht in aller Früh, in Hoffung auf Nebel (war dann doch nichts) raus in die Natur und in aller Ruhe und ungestört Portraits fotografieren. Es war kalt, wir hatten die Ecke am See für uns und fotografierten einfach drauflos. Nicht lange, weil kalt – sagte ich schon – ich liebe diese Serie. Da ich ohnehin meine Wände mit einigen meiner Portraits zieren möchte, das habe ich nun lange genug nicht getan, wird eines aus dieser Reihe definitv auch dabei sein.

nach oben
F a c e b o o k
I N F O
I n s t a g r a m