Sophia

Wie kam es dazu?  Ich saß eines Abends über verschiedenen Bildbänden und überlegte, was mich als nächtes reizen würde. Durch Zufall sah ich ein Bild, nicht mal ein typisches Balletpotrait, aber die Idee kam dann. Ich wollte eine Ballettänzerin portraitieren. Ich wollte Portraits fotografieren, die die Eleganz, die Körperspannung, die Anmut, die Einsamkeit mit dem eigenen Körper, das Sich-Hingeben, umgeben von Stadtlandschaften.

Nachdem wir unser Treffen wegen des Wetters dreimal verschieben mussten, nichts ungewöhnliches, trafen wir uns im beschaulichen Ludwigshafen und zogen durch die Strassen. Ein „tanzwalk“  – das Wort gibt es nicht, ich weiss –  durch die Stadt. Danke Sophia.

Hört euch dieses wundervolle Stück an und betrachtetet die Bilder in Ruhe.  Danke.

nach oben
F a c e b o o k
I N F O
I n s t a g r a m