Die Idee

Ihr lieben Leser dieses Textes, heute habe ich einen kurzen Beitrag, der ganz anders ist. Ich schreibe meine Erlebnisse, vor und während eines ganz wunderbaren Events, welches wir „Besonders nah dran“ benannt haben. Wir, das sind Christiane Hochreither von der Kulturagentur Herzüberkopf, die mit der bezaubernden Sängerin Sandie Wollasch – bitte unbedingt reinhören – und dem begnadeten Gitarristen Matthias Hautsch – auch bitte unbedingt reinhören –  ein Konzert geplant hatte. Wie es im Leben manchmal so läuft, finden sich Gelegenheiten zusammen. Christiane hatte das Konzert bereits in trockenen Tüchern, aus organisatorischen Gründen musste sie neu planen. Da wir seit geraumer Zeit immer wieder in Gesprächen stehen, entstand die wunderschöne Idee, gemeinsam das Event zu gestalten. Auch mit meinen Portraits. Mir kam zudem gleich Maja Vasic in den Sinn, die ich anlässlich der Kulturnacht Speyer bereits fotografiert hatte. Warum nicht auch Tanz integrieren, wo ich doch Contemporary-Performance so mag. Maja sagte zu. Es konnte losgehen.

Die Planung

Mit der Location Philipp Eins in Speyer, fand Christiane eine super passende und dazu unkomplizierte Gelegenheit, das Event durchzuführen. Maja und die Musiker vereinbarten eine Improvisation, ich kümmerte mich um das Mieten der Staffeleien und die Prints.

Der Abend selbst

Super, einfach super. Wir waren total ausgebucht, was ich persönlich niemals gedacht hätte. Nachdem ich Donnerstags alles aufgebaut hatte – ich bin so einer, der gerne alles etwas rechtzeitig beisammen hat, ein kleines Pinschen – kam ich kurz nach 17 Uhr zur Location, wo Sandie und Matthias schon probten und sich mit Maja absprachen. Sau stark sah das alles aus. Entschuldigung, ich war begeistert. Die Gäste kamen zahlreich, Sandie und Matthias bezauberten, Maja auch, ein gelungenes Gesamtkunstwerk, wie die Tageszeitung Die Rheinpfalz liebevoll schrieb. Aus meiner Sicht war es das. Ein paar Eindrücke.

 

CLOSE MENU