Ich habe mit der lieben Yen ganz wunderbar geschrieben, bevor wir uns zum Fotografieren trafen. Social Media ist eben doch für etwas gut. Nicht fürs Ego. Um neue Menschen kennenzulernen, sich zu treffen und dann zu fotografieren. Ich hatte gleich die Idee, Yen in einer Bar zu inszenieren. Interessant, denn im Laufe unseres Gesprächs nachdem wir fotografiert hatten (Cappuccino und Apfelkuchen am Rhein im Freien), sprachen wir intensiv darüber, wie unterschiedlich Fotografen Frauen wahrnehmen und fotografieren. Eben nicht zwingend in einer Bar sitzend, leise, etwas melancholisch. Genau das, die vielfältigen Wahrnehmungen von Menschen, macht die Peoplefotografie u.a. interessant.

Ich buchte die Box 45 Ginbar, die leider bislang noch nicht öffnen konnte und mit Herzblut und Stil eingerichtet ist. Zwei Stunden lang schufen wir uns unsere Atmosphäre, passende Bar-Musik, gedämpftes und spottiges Licht. Genau meins. Schaut gerne Bilder.

Verbiete Google Analytics, mich zu verfolgen
CLOSE MENU