Lasst uns einen Tag mit Peoplefotografie verbringen.

Wir nehmen uns Zeit und verbringen einen Tag zusammen, um in meine Art der Peoplefotografie einzusteigen. Schön, wenn Du dabei bist.

Die Philosphie.

Bevor wir über Technik sprechen, was natürlich grundlegend ist, geht es doch darum, warum du überhaupt ein Bild eines anderen Menschen aufnehmen möchtest. Für mich das spannendste Thema. Es geht darum: «Warum mache ich das?» Ich erzähle euch, warum ich das tue und wir sprechen darüber, warum du das tust oder tun möchtest. Wenn der Workshop beendet ist, haben wir noch Zeit, uns im Industriehof auszutauschen. Insofern haben wir keinen Zeitdruck, nur Zeit.

Der Tag.

  • Wir treffen uns um 9 Uhr in der Rheinvilla.
  • Kennenlernen beim Kaffee, ganz wichtig
  • Was treibt euch an? Was treibt mich an?
  • Ein Praxisteil und während dessen ganz viel sprechen. Die Kommunikation vor und während des Fotografierens, Licht und Szenen sehen, Emotionen sehen – es geht immer nur ums Sehen.
  • Natürlich soll auch die Technik nicht zu kurz kommen. Wir sprechen über Kameraeinstellungen und üben verschiedene Looks
  • Wir fotografieren mit einem bezaubernden Modell, gestalten Szenen, fangen Licht ein. Praxia. ldaufbau,… lassen wir das: Den Moment fühlen, daraus entsteht alles andere, auch der Bildaufbau, Wir tasten uns an das Bild heran und dann entstehen die für hoffentlich wichtigen Gespräche und Erkenntnisse. Wir lassen alles geschehen und ich helfe euch beim Gestalten, beim Licht-Sehen, beim Wählen der Einstellungen der Kamera. In erster Linie geht es darum.
  • Die Sache mit der sehr offenen Blende.
  • Mein Licht.

Ich freue mich, wenn wir uns sehen.

Lass mir gerne eine Nachricht da und schreibe mir auch, was dich besonders interessieren würde.